Slavica Marx
Gesundheitspraktikerin

Wirbelsäulenmassage nach Dorn

Eine gesunde, ausgeglichene Statik der Wirbelsäule ist das Fundament für einen beschwerdefreien Rücken.

Beinlängenunterschiede bringen diese Statik in ein Ungleichgewicht. Dieses führt zu Wirbelfehlstellungen und Muskelverspannungen.

Zudem führen Fehlhaltungen, Schonhaltungen und Emotionale Belastungen immer mehr dazu, dass der Körper aus seiner natürlichen Balance kommt; Schmerzen und Bewegungseinschränkungen stellen sich ein.

Die Dornmethode und die von mir entwickelten Techniken sind die Grundlage der äusseren und inneren Balance.

Hier wird eine Beinlängenkorrektur vorgenommen (Eigenübung). Somit ist die Statik wieder im Gleichgewicht. Danach folgt eine sanfte Massagetechnik an der Muskulatur entlang der Wirbelsäule. Auch hiernach stellt sich das Gleichgewicht wieder ein - der Körper kann wieder regenerieren.

Die Methode ist geeignet u.a. bei:

  • Ischiasbeschwerden
  • Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • und vielem mehr

Breussmassage

Der Erfinder dieser Methode ist Rudolf Breuss (1899-1990). Er praktizierte die meiste Zeit seines Lebens als Heilpraktiker. Sanftes Ausstreichen der Wirbelsäule mit bestimmter Technik.Dadurch wird die Wirbelsäule ganz sanft gestreckt und gedehnt. Die Wirbelkörper auseinander gezogen und die Bandscheiben bekommen wieder mehr Raum.

Sie können sich erholen und regenerieren, durch den geschaffenen Platz können sie sich auch wieder aufpuffern.

Durch die Anwendung bestimmter Massagetechniken wird der Energiefluss gefördert und unterstützt.

Körpereigene Nährstoffe können aufgenommen werden und eine Regeneration kann stattfinden.

Die Breussmassage ist eine manuell-energetische Massage, die sich hervorragend zur Ergänzung der Dornbehandlung eignet.

Gut geeignet ist sie auch zur Entspannung und Vorbeugung.

Die Breussmassage eignet sich auch gut als alleinige Behandlungsmethode.


                                                Habe ich Sie neugierig gemacht?  So melden Sie sich unter:



022 41 - 9 320 678!